Textversion
StartseiteBeratungVerkaufReparaturAufrüstungInternetNetzwerkTVUSVDatensicherungSicherheit

Sicherheit:

Viren

Spam

Köpfchen

Kinder und Internet

Allgemein:

Startseite

Newsletter

Referenzen

IT-Fachhandel, Internet, Discounter und Ketten

Kontakt

Disclaimer

Sitemap

Impressum

Trotz Virenscanner ist der beste Schutz immer noch die "Brain.exe".

Gefahrenquelle Nummer Eins sind unaufgefordert eintreffende E-Mails mit ausführbaren Dateien im Anhang. Oft sind sie als Rechnungen oder Drohbriefe getarnt. Sofort löschen!
Den Download von Bildern sollten Sie abstellen. Damit können schädliche Routinen mitkommen. Bei Bedarf lassen sich Bilder nachladen. Das Textformat im E-Mail-Programm sollte deshalb nicht HTML sondern Nur-Text sein.

Auch der Browser ist ein Einfallstor für Schadsoftware. Mit der Installation von Add-Ons, Browserhelpers u.ä. sollte man sehr vorsichtig sein. Trojaner-DLLs laden kräftig nach.
Surfen Sie nur auf vertrauenswürdigen Seiten. Bereits beim bloßen Besuch dubioser Seiten kann der Browser schädliche Eindringlinge einladen. Für Bezahlvorgänge stellen gut programmierte Internet-Suiten ein "sicheres Browserfenster" zur Verfügung.

Vergessen Sie nicht, die Sicherheits- und Betriebssystem-Updates von Microsoft zu installieren.

Und: Arbeiten Sie nicht mit Administratorrechten. Diese werden nur zum Installieren von Programmen benötigt oder für Programme, die Administratorrechte unbedingt brauchen.


Computer+MediaSR - personal-IT-service -